Nachrichten aus dem Bereich Erziehungshilfe und sozial-emotionale Entwicklungsförderung :

Dieses Angebot richtet sich an Studierende (BA & MA), die am Lehrstuhl für Erziehungshilfe und sozial-emotionale Entwicklungsförderung ihre Abschlussarbeit schreiben.

Alle erforderlichen Informationen finden Sie hier inkl. Hinweise zur Anmeldung:
Handout zur semesterbegleitenden Einführung Statistik im WiSe 18/19

Auch in diesem Semester bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls wieder eine Informationsveranstaltung zu möglichen Abschlussarbeitsthemen an.

Alle erforderlichen Informationen finden Sie hier:
Flyer Informationsveranstaltung Abschlussarbeiten WiSe 18/19

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums lud der Lehrstuhl für sozial-emotionale Entwicklungsförderung und Erziehungshilfe am Freitag, den 08. Juni 2018, Kooperationspartner_innen aus Schule und Forschung, sowie Freund_innen und Weggefährt_innen des Lehrstuhls zur Feier in den Repräsentationssaal der Klosterstraße 79b ein. 


Teamfoto 2018


Zu Beginn der Feier stellten die Dekanin der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Frau Prof.‘in Dr’in Susanne Zank, Herr Ministerialrat Dr. Christoph Schürmann des Ministeriums für Schule und Bildung, sowie Frau Astrid Krämer vom Zentrum für LehrerInnen-Bildung die Aktualität und den steigenden Stellenwert des Förderschwerpunktes im Rahmen des inklusiven Schulsystems in ihren Grußworten heraus.


Teamfoto 2018


Neben dem derzeitigen Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Thomas Hennemann, warfen die ehemaligen Lehrstuhlinhaber und –Vertreter Prof. Dr. Karl Josef Kluge, Prof. Dr. Clemens Hillenbrand (Universität Oldenburg) und Dr. Klaus Fitting-Dahlmann gemeinsam mit ihren Gästen einen Blick auf die prägenden Meilensteine der 50-jährigen Geschichte des Förderschwerpunktes an der Universität zu Köln.


Unter dem Motto „den Blick öffnen“ setzten Prof. Dr. Roland Stein (Universität Würzburg) und Prof. Dr. Heinrich Ricking (Universität Oldenburg) danach in ihren Fachvorträgen den Fokus auf bevorstehende Chancen und Herausforderungen des Fachbereichs.


Teamfoto 2018


Sichtlich inspiriert durch die Gastreferenten begaben sich die fast 100 TeilnehmerInnen im Anschluss in einen kollegialen Austausch in sogenannte „Denkräume“, um zu einer Reihe von aktuellen Fragenstellungen und innovativen Forschungs- und Praxisprojekten aus unterschiedlichsten Perspektiven gemeinsam zu diskutieren. 


Teamfoto 2018

Bei Wiederholungsprüfungen kann in begründeten Fällen (Attest, Nichtbestehen im selben Semester) von den Fristen zur Prüfungsanmeldung abgewichen werden.
Zur Anmeldung füllen Sie bitte das Formular im folgenden Link vollständig aus und reichen Sie es per Posteinwurf oder persönlich im Seminarbüro des Lehrstuhls ein.
Aus organisatorischen Gründen können Anmeldung zur Wiederholung einer MAP nur bis zu 10 Tagen vor einem Prüfungstermin berücksichtigt werden.
Link Formular: https://www.dropbox.com/s/051lsho05eonnek/Anmeldung_Wiederholungspruefung.pdf?dl=0

Alle SM 2.3/3.3 Seminare bestehen aus einer Kompaktphase zu Beginn und zum Ende des Semesters. Darüber hinaus sind Sie in der Schule und nehmen in wöchentlichen Sitzungen mit Ihrer Gruppe an drei Beratungsterminen teil:

- ca. 6 h Kompaktphase zur Planung

- 3x 30 Min. wöchentliche Beratung

- ca. 50 h eigenständige Durchführung

- ca. 2 h Präsentation

Das Modul SM2/3 der PO2015 umfasst insgesamt 9 CPs - 2 CP für die erste Veranstaltung (Didaktik), 2 CP für die zweite Veranstaltung (Prävention), 2 CP für dieses dritte Seminar (praktische Übung) und 3 CP für die Modulabschlussprüfung. Seminar 1 und 2 sollten in einem Semester belegt werden. Für die Teilnahme am 3. Seminar sind die erfolgreichen Abschlüsse des 1. und 2. Seminars erforderlich. In diesem Seminar werden die Inhalte aus Seminar 1 und 2 in einer Schule umgesetzt und evaluiert.

Modulabschlussprüfung: Sie können für die MAP zwischen den beiden Formaten Klausur oder kombinierte Prüfung (Poster und mündliche Prüfung) frei wählen. Die Modulabschlussprüfung ist unabhängig von den Lehrveranstaltungen. Die erfolgreiche Teilnahme an allen Lehrveranstaltungen ist nur die notwendige Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme. Für eine Anmeldung zur MAP beachten Sie bitte die Termine, Fristen und Hinweise unter: https://www.hf.uni-koeln.de/38393

Liebe Studierende,

grundlegende Informationen zu Ihrem Studium an unserem Lehrstuhl können Sie der Präsentation der Erst- und Drittsemesterbegrüßung entnehmen.

Das Dokument finden Sie hier unter "Erstsemesterinformationen" zum Download:
https://www.hf.uni-koeln.de/30309

Liebe Studierende,

sollten Sie innerhalb der 2 Wochen Grenze von Prüfungen, Klausuren oder Hausarbeiten zurücktreten wollen (für die Sie sich ordnungsgemäß in KLIPS 2.0 angemeldet haben), kann dies nur noch durch Einreichen eines Attests beim zuständigen Prüfungsamt erfolgen.

Die Kontaktdaten lauten wie folgt:
Universität zu Köln
Humanwissenschaftliche Fakultät
Bachelorprüfungsamt:
Gabriele Siede
Raum: 104 (Container) 1.Etage Gebäude_217
Adresse: Frangenheimstr. 4a, 50931 Köln
Telefon: 0221 - 470 - 5852
Sprechzeiten: Di und Do10:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr
E-Mail: gsiede@uni-koeln.de

Masterprüfungsamt:
Christina Eith
Raum: 101 (Container) 1.Etage Gebäude_217
Adresse: Frangenheimstr. 4a, 50931 Köln
Telefon: 0221 - 470 - 6804
Sprechzeiten: Di und Do10:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr
E-Mail: c.eith@uni-koeln.de

E-Mails an die zuständigen PrüferInnen sind für einen Rücktritt nicht ausreichend.

Liebe Studierende,

der Anmeldebogen zur mündlichen Examensprüfung ist ausschließlich persönlich und versehen mit mindestens der Unterschrift eines Prüfers im Sekretariat zu den Öffnungszeiten abzugeben. Eingeworfene oder postalisch zugesandte Bögen können leider nicht berücksichtigt werden.

Den Anmeldebogen erhalten Sie hier:
http://www.hf.uni-koeln.de/data/e/File/Lehrstuhl%20ES/FormblattAnmeldungPrfungNeueLPOber.pdf

Die Öffnungszeiten des Sekretariats finden Sie hier:
http://www.hf.uni-koeln.de/34225