NRW Fortschrittskolleg GROW

 

Praxispartner*innen des Fortschrittskollegs

 

Folgende Praxispartner*innen beraten das Fortschrittskolleg als Gesamtprojekt:

Bagso 

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen

Homepage
Die BAGSO - Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. ist die Lobby der älteren Menschen in Deutschland. Unter ihrem Dach haben sich über 100 Verbände mit etwa 13 Millionen älteren Menschen zusammengeschlossen. Sie vertritt deren Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wobei sie die nachfolgenden Generationen immer im Blick hat.
Generali

Generali Zukunftsfonds

Homepage
Unter dem Leitthema „Der demografische Wandel – unsere gemeinsame Herausforderung“ fördert der Generali Zukunftsfonds seit seiner Neuaufstellung durch die Generali Deutschland Holding AG im Jahr 2008 bürgerschaftliches Engagement insbesondere der Älteren im gesamten Bundesgebiet. Die Tätigkeiten des Generali Zukunftsfonds konzentrieren sich auf nachhaltige gesellschaftliche Ziele und sind von Marketingmaßnahmen des Unternehmens abgegrenzt.
 KDA

Kuratorium Deutsche Altershilfe - KDA

Homepage
Das KDA entwickelt seit über 50 Jahren im Dialog mit seinen Partnern Lösungskonzepte und Modelle für die Arbeit mit älteren Menschen und hilft, diese in der Praxis umzusetzen. Es trägt durch seine Projekte, Beratung, Fortbildungen, Tagungen und Veröffentlichungen wesentlich dazu bei, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern. Dabei versteht sich das KDA als Wegbereiter für eine moderne Altenhilfe und Altenarbeit.
senioren

Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen e.V.

Homepage
Die Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen e.V. ist die Dachorganisation der kommunalen Seniorenvertretungen. Der gemeinnützige Verein ist konfessionell ungebunden, verbandsunabhängig und parteipolitisch neutral. Die Landesseniorenvertretung NRW fördert die aktive Teilhabe älterer Menschen an der Gesellschaft und deren Gestaltung und wendet sich gegen alle Formen der Ausgrenzung oder Abwertung älterer Menschen.
 Langenfeld

Stadt Langenfeld

Homepage
Schon seit mehr als einem Jahrzehnt beschäftigen sich Rat und Verwaltung mit der demographischen Entwicklung und ihren Folgen in und für Langenfeld. Mit zahlreichen Initiativen, wie z. B. dem Seniorenbüro oder JUNGE ... ALTErnative für ein intergeneratives Miteinander, stellt Langenfeld die Weichen für eine alternsfreundliche Zukunft. Für ihr Gesamtkonzept zum Demographischen Wandel wurde die Stadt vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW als Ort des Fortschritts 2015 ausgezeichnet.

 rin

 gesuregio

Regionales Innovationsnetzwerk „Gesundes Altern“ – Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

Homepage
„Regionale Innovationsnetzwerke“ sind ein Instrument der Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“: sie sollen globalen Herausforderungen auf lokaler Ebene begegnen. Das Regionale Innovationsnetzwerk „Gesundes Altern“ führt die im Rheinland vorhandenen besonderen Kompetenzen zum Thema „Gesundes Altern“ zu transdisziplinärer gemeinsamer Arbeit zusammen. Es gilt, gemeinsame Ansätze zur Bewältigung der aus der demografischen Entwicklung herrührenden großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu entwickeln und die Potentiale des Wissenschaftsstandortes auf diesem Gebiet überregional und international zu positionieren.
Initiator und Träger des Regionalen Innovationsnetzwerkes „Gesundes Altern“ ist der Gesundheitsregion KölnBonn e.V.

 

Mit folgenden Praxispartnern arbeiten einzelne Promotionsprojekte des Fortschrittskollegs zusammen:

 

                                                                                                                                                              

Aachener Förderverein Integration durch Sport – Gesundheitsprojekt „Gesunder Lebensstil – Aktiv und Selbstbestimmt“ (GLAS)

Der Aachener Förderverein Integration durch Sport ist eine Kooperation von Einzelakteuren, die sich zur Aufgabe gemacht haben, durch Sport, Bewegung und Gesundheitsbildung eine gelungene Integration und Partizipation in verschiedenen Stadtteilen von Aachen zu fördern.
Ab September 2015 startet das Gesundheitsprojekt „Gesunder Lebensstil – Aktiv und Selbst-bestimmt“ (GLAS) im Stadtteil Forst / Driescher Hof. Das Projekt zielt darauf ab, das Wohlbe-finden älterer Menschen in ihrem Wohnviertel zu verbessern, indem ältere Menschen zur aktiven und gesunde Lebensführung befähigt werden und Präventionsmaßnahmen angeboten werden sollen, um Teilhabechancen sowie die Teilnahmebereitschaft am gesellschaftliche Leben zu erhöhen. Natalia Schulz, Doktorandin im Fortschrittskolleg, begleitet das Projekt wissenschaftlich.

Forschungspartner des Fortschrittskolleg

RWTHLogo 

Forschungsgruppe Human Factors Engineering and Ergonomics in Healthcare an der RWTH Aachen

Homepage
Die vom BMBF geförderte Nachwuchsgruppe Human Factors Engineering and Ergonomics in Healthcare forscht an zielgruppenspezifischen Benutzungsschnittstellen für telemedizinische Systeme und Dienstleistungen, die dabei unterstützen, ältere und sehr alte Personen in die gesundheitliche Versorgung zu integrieren. Ihr Ziel ist es, dass Menschen länger selbstbestimmt und unabhängig in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung leben können.
 cefas

CEfAS - Centrum für Alternsstudien

Homepage
Das CEfAS - Centrum für Alternsstudien ist eine Koordinierungsstelle und Forschungsstelle an der Universität zu Köln. Als Forschungsstelle für Alter(n)studien konzentriert sich das CEfAS auf Studien zur Wirkung von Interventionen in komplexen Umwelten und kulturwissenschaftliche Alter(n)sstudien. Als Koordinierungsstelle für interdisziplinäre und transdisziplinäre Zusammenarbeit organisiert das CEfAS fach- und fakultätsübergreifende Lehrangebote zu Risiken und Chancen des demographischen Wandels in beruflichen und gesellschaftlichen Kontexten. Zudem fördert das CEfAS den Wissenstransfer zu Fragen des Alters und Alterns durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und den transdisziplinären Dialog mit Politik, Wirtschaft, Verbänden, Initiativen und Öffentlichkeit.

 

 

Zurück zur Startseite .