Startseite HF

Die Fakultät stellt sich vor

Nachrichten aus dem Bereich Humanwissenschaftliche Fakultät :

Das Zentrum Netzwerk Medien koordiniert ein Verbundprojekt aus sechs deutschen Hochschulen zur Entwicklung eines umfassenden Beratungs- und Schulungskonzeptes für die Erstellung von Open Educational Resources (OER).

Das Konzept entsteht in enger Abstimmung mit der Arbeitsrealität der Medienzentren. Durch das Projekt werden Medienzentren befähigt Lehrende bei der Erstellung und Verbreitung von OER-Material zu beraten, zu motivieren und zu begleiten. Sorgen und Unsicherheiten der Lehrenden werden abgebaut. Chancen und Potentiale werden gefördert. Medienzentren an Hochschulen werden Kompetenzpartner rund um OER.

Das Verbundprojekt, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Projektträger: DLR) und mit einer Laufzeit von 18 Monaten, besteht aus dem Zentrum Netzwerk Medien der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln, dem Medienlabor der Universität Augsburg, dem Computer- und Medienservice der Humboldt-Universität Berlin, dem Medienzentrum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, dem Zentrum für Informations- und Medientechnologie/Multimediazentrum der Heinrich Heine Universität Düsseldorf sowie dem Institut für Lern-Innovation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Alle Verbundpartner sind Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Medienzentren an Hochschulen (AMH e.V.).

Offene Bildungsressourcen, sprich OER, haben das Potenzial eine wichtige Rolle in der Digitalisierung der Lehre an Hochschulen zu spielen. Um das Potenzial voll auszuschöpfen, sind neue Kompetenzen gefragt. Aus Erfahrung der Verbundpartner sind Medienzentren eine wichtige Anlaufstelle für die Fragen der Lehrenden zu OER. Der Verbund entwickelt das Beratungs- und Schulungskonzept im Arbeitskontext der eigenen Medienzentren. Das Konzept wird im erweiterten Netzwerk getestet bevor eine
deutschlandweite Verbreitung forciert wird. Verschiedene Szenarien, dazu gehören beispielsweise die persönliche Beratung, Support-Anfragen oder der Verleih von Medienequipment, werden analysiert und für die Umsetzung aufgearbeitet. Die Beratung der Lehrenden findet sowohl persönlich als auch über Medien statt. Die Lehrenden werden mit Hilfe von Webseiten, Info-Material, Grafiken, Checklisten und Erklärvideos durch den Erstellungsprozess geleitet. Eigens entwickelte technische Lösungen werden in Lernmanagementsysteme (ILIAS und Moodle) integriert, um die OER-Umsetzung zu fördern.

Um Medienzentren in ihrer Zusammenarbeit mit den Lehrenden zu befähigen, sollen sie zu OER-Kompetenzorten fortgebildet werden. Somit schließen Medienzentren eine wesentliche Kompetenzlücke innerhalb der Hochschule. Die Hochschule gewinnt durch die vermehrte Umsetzung von hochwertigen OER-Materialien und den gesunkenen Kosten für Rechtsstreitigkeiten. Die Intention der Verbundpartner ist es durch das Beratungskonzept die Medienzentren und damit auch die Hochschulen für das wachsende Feld Open Educational Resources stark zu machen.

Kontakt & Informationen
Dr. Udo Kullik, Akad. Dir.
Leiter des Zentrums Netzwerk Medien
Tel: 0221-470-5546
Fax: +49 221 470 5569
udo.kullik(at)uni-koeln.de

Was für berufliche Möglichkeiten habe ich?
Welche Bewerbungsstrategie ist für mich die Richtige?
Wie kann ich meine Kompetenzen erkennen – entwickeln – und optimal
präsentieren?

Das spannende und abwechslungsreiche Programm mit wechselnden
(externen) Referent_innen möchte durch eine Mischung aus fachlichem
Input und Persönlichkeitsberichten, mit individuellen Erfahrungen und
Tipps einen Einblick in verschiedene Berufsfelder, den entsprechenden
Berufsalltag und Herausforderungen beim Berufseinstieg geben.

Wann und Wo?
Donnerstags, 16:00 - 17:30 Uhr in H 123 (ehem. H 3) im HF Hauptgebäude
(21.04.16 - 21.07.16)

Gasthörerinnen und Gasthörer sind zu den einzelnen Vorträgen der
Vortragsreihe herzlich willkommen.

Für einen ersten Einblick in die Vortragsreihe schauen Sie sich gerne
unser Video an: https://youtu.be/iC5_L-i2aLw

Termine und Themen unserer Vortragsreihe finden Sie hier:
http://www.career-hf.uni-koeln.de/38941

Euer Career Service HF
in Kooperation mit dem Female Career Center

Im Rahmen der Gastvortragsreihe im Department konnten folgende
Referenten/-innen gewonnen werden:

03.05.: Prof. Dr. Georg Kerkhoff (Arbeitseinheit Klinische
Neuropsychologie an der Universität des Saarlandes): „Transkranielle
Gleichstromstimulation und Galvanisch-Vestibuläre Stimulation in der
Klinischen Neuropsychologie – von der Modulation zur Therapie“

24.05.: Jun.-Professores Dr. Iris Schneider und Dr. Oliver Genschow:
„Let's unravel the social chameleon: Investigations on the underlying
processes of imitation” (JProf. Genschow) + "Room to decide:
investigating the influence of spatial distance on judgment and
decision-making" (JProf. Schneider)

31.05.: Prof. Dr. Andreas Glöckner (Universität Hagen, Allgemeine
Psychologie): „How do people make decisions? A model-based
investigation of the cognitive processes underlying judgment and choice”

28.06.: Prof. Dr. Gesine Dreisbach (Lehrstuhl für Allgemeine
Psychologie II an der Universität Regensburg)

19.07.: Prof. Dr. Tim Klucken (Universität Siegen): „Affektives
Lernen: Von der Grundlagenforschung bis zur Klinischen Anwendung“

Weiterer geplanter Termin: 10.05.

Die Vorträge finden jeweils um 14 Uhr in Raum S 105 statt
(IBW-Gebäude, Herbert-Lewin-Str. 2, 2. OG, Nordflügel)

Endlich ist es soweit - die Cologne Summer School steht vor der Tür und die Application ist eröffnet! Die Summer School findet vom 31. Juli bis 18. August statt und steht dieses Jahr ganz im Stern der "International Perspectives in Teacher Education". Sie ist aber auch für Studierende angrenzender Fächer geöffnet. Neben dem wissenschaftlichen Angebot wird es ein kulturelles und soziales Rahmenprogramm geben - ganz ohne Kosten! Bewerbungsfrist ist der 01.06.2017!
Weitere Infos finden Sie HIER

 

 

Nachrichten aus dem Bereich des Dekanats:

...Zur Zeit liegen keine aktuellen Mitteilungen für diesen Bereich vor.